Flikr nun endlich auch in Deutsch

Es wurde ja schon vor gut einem halben Jahr angekündigt. Nun ist es endlich soweit. Der wirklich geniale Online-Bilder-Dienst Flickr, seinerseits ein Service der Yahoo-Company lernt endlich Fremdsprachen. Bisher war der Dienst nur im amerikanischen English verfügbar, auch wenn einen der Service schon seit längerer Zeit in verschiedenen Sprachen nach dem Einloggen begrüsst.

flickr in deutsch

Laut Liste ist der Dienst ab sofort in folgenden Sprachen nutzbar:

  • Französich
  • Deutsch
  • Italienisch
  • Koreanisch
  • Portugiesich
  • Spanisch
  • Traditionelles Chinesisch

Ich denke die FlickR-Community wird nun einen neuen Andrang an neuen Mitglieder erleben – denn viele scheuten bisher vor der Nutzung, da sie kein Englisch konnten.

Hier übrigens mein Account : http://www.flickr.com/photos/djspike/
Und wer seine bei FlickR gespeicherten Bilder als Slideshow auf der eigenen Seite präsentieren will der sollte sich mal folgenden Link anschauen: http://www.slideflickr.com/

Nachtrag: Ganz nebenbei hat der Service nun auch den Beta-Status verlassen und stattdessen ein „LOVES YOU“ ins Logo implementiert. Anmerkung von mir: Man könnte fast denken, das es jetzt keine echte Web2.0-Site mehr wäre … aber wenn FlickR nicht die Vorzeigeseite in Sachen AJAX und Web2.0 wäre , welche dann ??? 😉

Neue Umstellungen bei den Googleservices?

Mir ist aufgefallen, das ich seit heute die Google Webmastertools nur noch in Englisch nutzen kann. Ist Google da etwa grad am werkeln? Ich hab auch nirgends finden können wie man wieder an die deutsche Benutzeroberfläche herankommt – und ich hatte es ganz bestimmt schon in Deutsch – das weiss ich genau 🙂

google webmaster tools

GMail bald mit POP3-Sammeldienst!

Ein lange vermisstes Feature in Googlemail wird hoffentlich bald allen Gmail-Nutzern zur Verfügung stehen – nähmlich ein POP3-Sammeldienst. Das ganze nennt sich dann Mailfetcher. Zur Zeit wird der Service vorerst bei ausgewählten Usern getestet ( ich bin leider nicht dabei 🙁 ).

google gmail fetcher

Beim Mailfetcher wird man bis zu 5 POP3-Emailkonten angeben können, die GMail dann automatisch abruft und je nach Wunsch auf dem Server belässt oder diese vom Server löscht. Zur Übersichtlichkeit werden genau diese Emails, welche dann im GMail-Posteingang landen automatisch mit entsprechenden Labels versehen, so das man eine schnelle Übersicht über die Konversationen entsprechender Email-konten erhält.

Wann das Feature für alle deutschen Benutzer kommen wird, steht leider noch nicht fest, aber es wird auf jeden Fall eine sehr nützliche Sache – danach spricht eigentlich nichts mehr gegen die Nutzung von GMail als Hauptkommunikationszentrale.

P.S.: Wer noch kein Konto Google-GMail-Konto hat, kann sich gern an mich oder in den Kommentaren melden – Ich habe noch einen ganzen Stapel Einladungen.

Google Earth 4 Beta ist da

Pünktlich zum 1-jährigen Dasein von Google-Earth ist jetzt die Version 4 des World-Browsers in der Betaversion verfügbar.

Zu den Neuerungen zählt zunächst die fast komplett neu gestaltete Benutzeroberfläche, welche jetzt auch unter anderem in Deutsch und weiteren Sprachen verfügbar ist. Die Navigationselemente wurden platzsparend als Overlay in der Karte platziert und blenden sich bei Nichtbenutzung auf ein Minimal aus. Auch die Sidebar links mit den Places und Suchfeldern lässt sich nun ausblenden. Damit wird die Sicht auf eine fast bildschirmfüllende Karte frei.

google earth 4

Mit der Toolleiste am oberen Bildrand lassen sich Pfade, Bilder und Marken in das Kartenmaterial einfügen. Somit lassen sich nun auch karthografische Sichtweisen erstellen, indem man zum Beispiel wine topografische Karte als Bildoverlay platziert. Diese Informationen lassen sich untereinander in einem verbesserten System auch austauschen.

Insgesamt sehr gelungen die neue Version wie ich finde. Ausserdem empfehle ich allen auch mal einen Blick auf das National Geographic Contentmaterial – es lohnt sich

Juchu … Web2.0 wir lieben Dich!

Eine sehr freudige Nachricht gibt es heute zu verkünden. Nachdem bereits vor etwa 1 Monat Big G in Google Earth hochauflösendes Kartenmaterial von Deutschland freigegeben hat, gibt es nun endlich auch Strassen- und Kartenmaterial in Google Maps für Deutschland. Das eröffnet in Sachen Webanwendungen (Stichwort Web2.0) ungeahnte und nutzbringende Möglichkeiten. Also meldet schon mal einen API-Key an und dann ran an den PHP-Editor.

Mal schauen wann man bei Google Lebensmittel und andere Dinge bekommt. ^^