Hui ganz unverhofft meldet sich heute das LHC zurück!

Wir berichteten ja schon vor längerer Zeit über „die Weltuntergangsstimmung“ und den damit verbundenen schwarzen Loch. Nachdem der 27 km lange Teilchenbeschleuniger in der Schweiz seiner ersten Versuch mit einem technischem Schaden aufgeben musste und dann erst einmal abgeschalten wurde. Wir berichteten auch darüber in unserem Blog und meinten „das wir 2 Monate länger zu leben haben„. Nun nachdem anderthalb Jahre vergangen sind melden sich die Wissenschaftler mehr oder minder spektakulär zurück. Denn sie haben das Urknall-Experiment erneut gestartet und einige Teilchen auf einander geschossen.

lhc-proton

Weiterlesen

Wie baue ich mir ein Hubble Space Telescop (HST)!

Wir benötigen:

  • Aluminiumfolie

Handelsübliche Aluminiumfolie für den Modellspiegel und wir verwendeten sie zusätzlich auch für die Satellitenschüsseln. Man benötigt ca. 10×10 cm Folie.

alufolie

  • Bastlerleim

Wir nutzten den Bastelleim von Stanger welcher sehr gut für Papier, Holz, Leder, Filz, Kork geeignet ist. Dieser ist auch für Kinder geeignet da er keine Lösemittel enthält und einfach auswaschbar ist.

bastelleim

  • Drucker

Der Drucker wird benötigt um die PDF-Datei mit dem Model auszudrucken. Wir nutzten dafür einen Canon ip 4600 Tintenstrahldrucker. Wir druckten das Model auf „Rainbow Coloured Paper 160g“ Papier um auch eine gewisse Stabilität zu gewährleisten. Hier das Model zum Ausdrucken ansehen.

canon-drucker

 

  • Schaschlikspieße und Trinkhalme

Normale Trinkhalme aus Plastik und ein paar Schaschlikspieße aus Holz

trinkhalme-spiesse

Weiterlesen

Vom Cut Cut Cut Van zum Hubble Space Teleskop!

Als Edwin Powell Hubble 1910 sein Studium in Physik und Astronomie abschloss hatte weder er noch andere geahnt welche Beobachtungen und Erkenntnisse einst auf Ihm warteten. Ein paar Jahre Später sollte Edwin HHubble entdecken, dass sich die Spektralllinien verschiedener Galaxien nicht immer gleich ins Rote und oder ins Blaue verschieben… Nein es gibt viel mehr rotverschobene Spektren als die in blau verschobene. So konnte er aus dem sogenannten Dopplereffekt ableiten, dass sich fast alle beobachteten Galaxien von uns weg bewegten also sich entfernen. Bei seinen Berechnungen konnte er eine direkte Proportionalität zwischen der Rotverschiebung und der Entfernung der von ihm beobachteten Galaxien feststellen, dies bedeutete, dass sich eine Galaxie um so schneller von uns fort bewegt, je weiter sie von uns entfernt ist. Um sein Erbe für die Wissenschaft zu würdigen bekam das Weltraumteleskop auch seinen Namen.
(Hubble Space Telescope, kurz HST)

hubble-teleskop

Weiterlesen

2009 das Jahr der Astronomie

Das Internationales Jahr der Astronomie 2009 wurde von der UNESCO ausgerufen. Damit soll die Astronomie und ihre Beiträge zur Gesellschaft und Kultur weltweit gewürdigt werden. Das Astronomie Jahr ist somit nun schon etwas über einen halben Monat im gange. Die Astronomie ist jene Wissenschaft von den Gestirnen oder Objekten in unserem Universum. Soe werden mit dieser Wissenschaft und uns bekannten naturwissenschaftlichen Mitteln und Verfahren, die Eigenschaften der von Objekte im Universum erforscht. Zu diesen sogenannten Objekten zählen Himmelskörper wie Planeten und ihre Monde, Sterne und Sternhaufen, Galaxien und Galaxienhaufen und der interstellaren Materie in bekannter und unbekannter Form. Ebenso wird die Strahlung im Weltall gemessen und erforscht und das in uns all bekannten Spektren. Da gerade die Astronomie in den letzten 100 Jahren enorme Fortschritte im umgang mit unserem Weltbild und dem enstehen des Universums gemacht hat ist ein sollcher Triumph auch gern in einem gesamten Jahr zu verewigen. Zu diesem jahr gehört natürlich auch ein gut gemachter Trailer und um ehrlich zu sein liessen sich die Macher dessen auch nicht lumpen und trumpfen richtig auf.

Weiterlesen

Jippi wir haben 2 Monate länger zu Leben!

Wir hatten ja kürzlich schon vom „Untergang der Welt“ durch schwarze Löcher im Eintrag „Weltuntergang vorerst verschoben oder schwarzes Loch entdeckt! “ berichtet. Nun hatte es kaum 7 Tage gedauert musste der Teilchenbeschleuniger in Genf schon wieder abgeschaltet werden. Der weltgrößte Teilchenbeschleuniger LHC wurde wegen einem Kühlungsleck abgeschaltet hiess es.

teilchen-atom

Weiterlesen

Weltuntergang vorerst verschoben oder schwarzes Loch entdeckt!

Nachdem heute in der Schweiz die „Urknall-Maschine“ (ein 27km langer Teilchenbeschleuniger ) in betrieb genommen wurde, und die ersten Strahlen aus Atomkernen in den Ringkanal geschickt wurden, befürchteten einige Wissenschaftler ja den Untergang der Welt, durch entstehende Schwarze Löcher. Forscher der gesamten Welt schauten gespannt auf den Start des Experimentes, in dem stärksten Teilchenbeschleunigers der Welt. Die Wissenschaftler des Europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf nahmen bereits am Mittwoch den LHC (Large Hadron Collider), in Betrieb. Heute Vormittag und 270 Grad Celsius kälter (-270°C) wurde der erste Strahl aus Atomkernen auf die 27 Kilometer langen Reise in den Teilchenbeschleuniger geschickt.

Die Forscher konnten leider noch nicht das schwarze Loch entdecken, welches wir jedoch in unserem Büro fanden. Wir staunten nicht schlecht als wir besagtes Loch sahen und versuchten auch sofort die Forscher in der Schweiz zu kontaktieren.

schwarzes-loch

Weiterlesen