Das Richtige Netzteil

Jeder Computer benötigt und besitzt ein Netzteil um den Betrieb des Rechners aufrecht zu halten. Prozessor, Grafikkarte und alle Geräte wollen mit dem nötigen Strom versorgt werden und dies vorallem auch stabil und sicher. Beim kauf eines Personal Computer achten viele nur auf die Leistungsmerkmale und vernachlässigen das Netzteil welches für den stabilen Betrieb schlicht weg massgeblich ist. Oft wird das Geld für andere Kompunenten lieber verwendet und somit muss das Markennetzteil oft einem Noname-Produkt weichen. Dies ist oft eine fatale fehlentscheidung und kann ebenso im Disaster enden.

Netzteile

Beim Kauf eines Netzteils sollte man auf die technischen Daten schauen und oft lohnt es sich auch das Kleingedruckte zu lesen und nicht nur die (angebliche) Watt-Zahl zu betrachten. Wieviel Strom liefert ein Netzteil wirklich an den 12V, 5 Volt und 3,3 V anschlüssen.
Moderne Markennetzteile schützen zusätzlich vor Überspannungen, wie etwa eines Blitzeinschlages. Gute Netzteile verfügen über integrierte Technik gegen diese Spannungsspitzen, Überstrom oder auch Kurzschluss. Diese Modernen Netzteile schalten schnellstmöglichh ab und schützen somit weitere Komponenten wie das Mainbord.

Zusätzlich sind bei modernen PCs die Strom- und Spannungsaufnahmen in den letzten Jahren stark gestiegen. Einst waren der Prozessor und die Hauptkomponenten wie Festplatten und Laufwerke starke Verbraucher. Jedoch sind heute gerade bei Spiele-Computer oft die Grafikkarte der Hauptverbraucher Nummer 1. Grosse und Moderne Grafikkarten genehmigen sich 200 – 300 Watt wohingegen ein Energiesparprozessor schon mit 60W betrieben werden kann.

Ein Gedanke zu „Das Richtige Netzteil

  1. Pingback: Sonnenschein und Frühlingserwachen! - p7blogger - Bueroblog

Kommentare sind geschlossen.