Exa Ihagee Dresden – Spiegelreflexkamera ca. 1950-60

exa006

Diese Spiegelreflexkamera aus dem Ihagee-Werk in Dresden scheint noch völlig in Takt zu sein, jedoch denke ich es müssten der Sucher und der Spiegel einmal richtig gereinigt werden, dies sollte für einen kenner von solchen Kameras jedoch kein Problem sein.Ich selbst habe nur vorsichtig mit einem Pinsel gereinigt um nichts kaputt zu machen. Ansonsten macht die Kamera einen sehr guten Eindruck, mal abgesehen von kleinen Alterserscheinungen (Leder etwas Abgenutzt usw.) Die Ledertasche ist orginal und ist nur an dem Gurt etwas Abgewetzt. Das leder müsste sicher einmal gefettet werden.
Das genaue Herstellungsjahr konnte ich nicht ausfindig machen, jedoch schliesse ich aus dem kursiven Schriftzug auf 1950-60. Ich konnte nur Kameras mit Gestansten, – Kursiven Schriftzug finden oder eben mit Blockschriftsatz. Die mit Blockschriftsatz waren alle nach 1960.

exa005

 

Versand und Kosten:

Ich versende als DHL Päkchen. Innerhalb von Deutschland betragen die Versandkosten somit nur 4,50 Euro. Die Versandkosten innerhalb von Europa betragen 9 Euro.

exa004

 

exa003

 

exa002

 

Hintergrundwissen:

EXA ist eine Baureihe einfacher Spiegelreflexkameras aus dem Ihagee-Werk in Dresden, welches 1936 mit der berühmten »Kine Exakta« die erste Kleinbild-Spiegelreflexkamera der Welt herstellte. Die EXA-Kameras sind vollmechanische und sehr robuste Kameras. Die Produktion begann 1949 mit dem ersten Modell und endete 1990, es wurden fast 1 Million EXA hergestellt. Das höherwertige Schwestermodell war die Exakta. Während 1973 auf die Produktion der EXAKTA zugunsten der moderneren Praktica-Baureihe verzichtet wurde â?? letztes Modell war die »RTL 1000« (mit Innenlichtmessung TTL) â?? stellten die EXA-Modelle bis 1990 die Einstiegsmodelle ambitionierter Amateurfotografen in der DDR dar.

Einen Kommentar schreiben